kommentieren (0)SendeniCalTeilen

Dienstag, 20. Februar 2018 - 18:00

Kundgebung: keine Abschiebungen nach Afghanistan

ACHTUNG: Kundgebung findet am oberen Markt statt!

تظاهرات علیه دیپورت اجباری به افغانستان 20.02.2018 ساعت 18، مقابل مارکت پلاتز (Marktplatz)

AUFRUF:

Für den 20. Februar hat die Bundesregierung, laut Informationen des Bayrischen Flüchtlingsrats, die nächste Abschiebung nach Afghanistan geplant.

Es wäre der zehnte Abschiebeflug nach Afghanistan seit Dezember 2016. Bisher hat die Bundesregierung 174 gegen deren erklärten Willen nach Afghanistan abgeschoben.

Deutschland rechtfertigt diese Abschiebungen mit dem Argument, dass es in Afghanistan sichere Regionen gäbe, in denen Geflüchteten leben könnten. Dieser Rechtfertigung widersprechen über 5.243 zivile Opfer (1.662 Tote und 3.581 Verletze) alleine in dem Zeitraum zwischen dem 1. Januar und dem 30. Juni 2017 in allen Teilen des Landes. 19 % aller zivilen Opfer werden in der von den deutschen Behörden als "sicher" ausgewiesenen Hauptstadt Kabul registriert. Und die Sicherheitslage im Land verschlechtert sich immer weiter: Seit Heiligabend 2017 gab es bereits vier Anschläge in Afghanistan bei denen mindestens 91 Menschen getötet wurden (Stand 12.01.18).

Abschiebungen nach Afghanistan haben lebensbedrohliche Folgen für die Betroffenen und widersprechen geltendem Völkerrecht, denn die Genfer Flüchtlingskonvention verbietet die Ausweisung, wenn dadurch das Leben eines Flüchtlings bedroht ist.

All das zeigt: Abschiebungen nach Afghanistan sind nicht rechtens!

Wir richten uns mit unserem Protest gegen die menschenverachtende Abschiebepolitik der Bundesregierung:

WIR FORDERN, DASS DIE FÜR DEN 20. FEBRUAR GEPLANTE ABSCHIEBUNG NACH AFGHANISTAN, SOWIE ALLE WEITEREN ABSCHIEBUNGEN SOFORT GESTOPPT WERDEN!

Initiiert wird die Kundgebung von der INITATIVE BLEIBERCHT und Unterstütz vom Würzburger Flüchtlingsrat, vom Medi Netz Würzburg, vom Mehr als 16a und von Peace Love and Solidarty.

Redebeiträge:
Personen, die einen Redebeitrag vorbereiten möchten bitten wir sich vor ab bei uns zu melden: bleibeexrecht.initiaextive@gmail.cexom. Wir freuen uns über jede Unterstützung!
Wie immer wird es aber auch diesmal nach den vorbereiteten Redebeiträgen ein "Offenes Mikrofon" geben für spontane Wortäusserungen

Quelle: https://www.facebook.com/events/4066900697925…

Your Comments

Extra information and comments added by site visitors

Your Comments

noch keine Kommentare